Newsletter

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden

ÜBER KAVIAR

Kaviararten

Zweifelsohne gehören die Rogen des Keta Lachses und des Buckel Lachses zu den allerbesten Sorten des Roten Kaviars. Der Keta Lachs Kaviar verweist mit seinen sehr großen Rogen (ca. 7mm) den Buckel Lachs Kaviar (ca. 4mm) auf Platz zwei in der Rangliste. Das rüttelt jedoch kein bisschen am hervorragenden Geschmack des Buckel Lachs Kaviars, sondern macht ihn auch noch ein wenig günstiger. Seine Fan-Gemeinde wächst währenddessen unaufhörlich.

Verarbeitet und vertrieben von Zarendom ® werden sowohl Keta Lachs Kaviar als auch Buckel Lachs Kaviar.

Die Herkunft

Zu den Hauptursprungsländern des Roten Kaviars gehören Nordamerika und Russland. Durch die Liberalisierung des ursprünglich streng staatlich kontrollierten Kaviargeschäfts in Russland, obliegt das Geschehen nur sehr vagen gesundheitlichen Kontrollen. Viele Unternehmen haben wenig Erfahrung und nutzen die unstabile Lage skrupellos aus. Ferner sind viele der verwendeten Konservierungsmittel in der EU nicht zugelassen, da sie als bedenklich gelten. Auch die Gewässer der Fischfänge sind nicht immer ökologisch einwandfrei. Veraltete Verarbeitungsmethoden runden die Missstände schließlich ab.

Der Nordamerikanische Lachskaviar unterliegt hingegen den äußerst strengen Kotrollen von FDA* und USDA* und wird durch staatliche Inspektoren begutachtet. Aus diesem Grund verwendet Zarendom ® nur den allerfeinsten, mild gesalzenen und unkonservierten Kaviar aus Nordamerika, gewonnen aus Fischfängen in ökologisch sauberen Gewässern von Alaska, Amerika und Kanada.

Die Qualitätskontrolle

Strengste Produktkontrolle durch von Zarendom ® beauftragte und ständig vor Ort präsente Einkäufer garantiert stets die allerhöchste Qualität. Jede Partie wird vor dem Kauf nach Frische, Wassergehalt, Struktur, Kaliber und Geschmackseigenschaft penibel untersucht und degustiert.

Die Verarbeitung

Nachdem der Fisch gefangen wurde, entnimmt man ihm innerhalb der folgenden drei Stunden den Kaviar. Danach wird der Kaviar von der Hülle getrennt und in milde Salzlake gelegt. Anschließend wird er in Behältnisse verpackt und tiefgefroren. Damit ist er versandfertig für den interkontinentalen Transport. Nachdem er in Deutschland eingeführt wurde, unterzieht er sich in unserem EU zertifizierten Betrieb weiteren Prozeduren. Zuerst taut er bis auf 0 Grad auf. Dann wird er mit dem milden und wertvollen Lebensmittelzusatz Sorbinsäure konserviert und in Gläser oder Konservendosen unter hohem Vakuum verpackt. Anschließend landet er im Kühlregal fertig zum Versand. Dabei wird die notwendige Temperaturkette nie unterbrochen und somit ohne scharfe Konservierungsmittel ein hohes Haltbarkeitsdatum (6 Monate) erzielt.

Unser Betrieb unterliegt strengsten amtsärztlichen und unabhängigen Kontrollen gemäß der deutschen Lebensmittelverordnung (Fischverordnung) und des EU Rechts.

Warum Roter Kaviar?

Seit jeher gelten Schwarzer und Roter Kaviar als Delikatesse. Sowohl der eine als auch der andere wurden von der Natur mit hervorragenden Eigenschaften ausgestattet, was in unzähligen wissenschaftlichen Studien immer wieder nachgewiesen wurde. Geschmacklich bleibt es immer "Geschmackssache" und beide haben ihre Befürworter.

Ernährungswissenschaftlich nehmen sie sich nichts - preislich schon. Zum einem sind die Vorkommen der Fischarten des Schwarzen Kaviars wesentlich geringer, was seinen Wert in die Höhe treibt. Zum anderen wurden neue Technologien beim Fang und zur Verarbeitung des Roten Kaviars entwickelt, die seinen Preis für den Verbraucher nun so erschwinglich machen, dass man ihn immer öfter nach Herzenslust genießen kann.

Zarendom® bedeutet beste Kaviarqualität zum stabilen, fairen und freundlichen Preis.


Warenkorb  

Keine Produkte

Gesamt 0,00 € zzgl. Versand

Bestellen